Wenn Sie versuchen, die Fehler mit der Netzvereinigung zu korrigieren, dann ipconfig gerade jenes Tool ist, das man zu verwenden braucht.

Lassen Sie fürs erste zu erklären, wie man sie zu verwendet:

  • Starten Sie cmd.exe
  • Drucken Sie ipconfig/all (Optionen/ all stellt alle Vereinigungen auf Ihrem Computer dar).

Jetzt blicken wir auf den Ausgang:

DHCP ist aktiviert: wenn für den Parameter ist die Option „Ja“ gewählt, es bedeutet, dass die IP-Adresse Ihres Computers mithilfe des Routers Ihrem Computer dynamisch zugeordnet war. Wenn für den Parameter die Option „Nein“ gewählt ist, ist es am meisten wahrscheinlicher, dass IP-Adresse Ihres Computers statisch ist.

Die Beschreibung – eine kurze Beschreibung des Netzanschlusses (am meisten verwendet man den Namen des Gerätes wie sein Teil).

IPv6 Adresse – IP-Adresse im neuen Protokoll IPv6. Dieses Protokoll wird im Internet verwendet, seitdem IPv4 Protokoll seine IP-Adressen erschöpft hat.

IPv4 Adresse – IP-Adresse Ihres Computers im lokalen Netzwerk. Bemerken Sie, dass sich diese Adresse davon unterscheidet, den Sie auf den Webseiten „What is my IP“ bekommen können, da sie Ihren äußerlich IP-Adresse sehen, und nicht innere.

Die Schleuse als Standardeinstellung – ist die IP-Adresse des Routers, die Sie für den Internet-Anschluss verwenden.

DHCP Server – die Server-Adresse, welche die dynamische IP-Adressen den Computern im Netz austeilt.

Die Subnet-Maske – dieser Parameter bestimmt, welche Reihe der Adressen Ihren Router dem Computer im Netz gewähren kann, das er verwendet.

Die physikalische Adresse ist sogenannte MAC-Adresse Ihres Computers. Er ist einzigartig und wird für die Identifizierung Ihres Computers im Netz verwendet.